Das Projekt wird durch die Europäische Union aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 sowie aus den Landesmitteln des Freistaates Sachsen finanziert.

Am 9.11.2016 fuhren wir mit dem Zug von Bischofswerda nach Bautzen. Von dort wurden wir von einem Kleinbus abgeholt und fuhren nach Lauban. 14.30 Uhr kamen wir im Motel Luzycki an. Anschließend aßen wir Mittag uns machten uns danach direkt auf den Weg in die Schule von Lauban. In der Schule spielten wir Integrationsspiele mit Aneta Cwieluch, die unsere Stimmung auflockerten.

Als wir wieder im Motel ankamen aßen wir Abendbrot und am Abend präsentierten sich die einzelnen Schülerfirmen. Am nächsten Morgen frühstückten wir und fuhren mit einem Bus ins Adam-Mickiewicz-Lyzeum. Herr Fryderyk Potoczek informierte uns mit einer ausführlichen PowerPoint Präsentation über das Erstellen von Slogans, Logos und  einer SWOT-Analyse. Danach aßen wir in unserem Motel Mittag. Schlussendlich machten wir noch einen kleinen Ausflug in das Städtische Museum von Lauban. In dem Museum erzählte uns Herr Dr. Lukasz Teklela etwas über die Geschichte von Lauban und anschließend fuhren wir mit dem Zug wieder nach Hause.

 

 

Text: Tim Rietschel/Christopher Symank

Abgerundetes Rechteck: Aktuelles
Abgerundetes Rechteck: Arbeitstreffen
Abgerundetes Rechteck: Workshops
Abgerundetes Rechteck: Angebote
Abgerundetes Rechteck: Kontakt
Abgerundetes Rechteck: Startseite

1. Workshop Luban

Abgerundetes Rechteck: Homepage Gymnasium
Abgerundetes Rechteck: Unterstützer
Abgerundetes Rechteck: Unterstützer