Kategorie-Archiv: Home

Ein Smartphone verbraucht siebenmal mehr Strom als ein altes Handy

Jeden Tag das gleiche Bangen: hält der Akku des Smartphone  noch bis nach Hause ?  Während ein altes Handy wie das Nokia 6310 von 2001 mit einer Akkuladung ein ganze Woche durchhielt, schaffen moderne Hightech-Smartphone nur 8 Stunden, vielleicht  auch nur 6 Stunden, das ist unterschiedlich.Smartphone

Ein modernes Smartphone

Sind Smartphone also Energieverschwender ?

Nokia 6310Ein altes Nokia 6310

Ja und nein. Tatsache ist, dass die hochgezüchteten Prozessoren und große Bildschirme den Akku sehr schnell leer saugen. Heutige Smartphone können zwar mehr und werden immer großer, aber die Akkus wachsen nicht mit. So sinken die Wattstunden ab. So leistete das oben genannte Handy Nokia 6310 noch 6,7 Wattstunden. Hat ein modernes Smartphone gerade noch 6,4 Wattstunden, deshalb muss ein Smartphone siebenmal mehr aufgeladen werden .

Über das Jahr gesehen verbraucht das Smartphone knapp 2 Kilogramm  CO²- Emissionen. Das Handy von 2001 verbraucht gerade mal 300 Gramm. Noch bedeutsamer ist die Herstellung eines Smartphone.

Allein die Produktion eines 2 Gramm schweren Prozessors verschlingt fast 1,3 Kilogramm fossile Brennstoffe, was einem  CO² Ausstoß von mehr als 4 Kilogramm entspricht.

Warum gehen Handy heutzutage so schnell kaputt ? Die Antwort: geplante Obsoleszenz.  Das heißt, Hersteller eines Smartphones verbauen mit Absicht minderwertige Teile, z.B. Akkus, damit man immer ein neues Smartphone kaufen muss, da man defekte Teile nicht mal wechseln kann und so gezwungen ein Neues zu kaufen. Das fördert den Klimawandel, weil immer neue Smartphone produziert werden müssen.

DAS IST SCHLECHT FÜR DIE UMWELT !!!

von Christoph

Big Bud der Monströse

Name: Big Bud

Maße: 8,23 m lang 6,10 m breit, 4,27 m hoch

Trockengewicht: 39 t

Baujahr: 1977

Leistung: 1100 PS

Ort: Clarion (USA)

Motor: 16 Zylinder V-Diesel-Motor

Unbändig und imposant pflügt „Big Bud“ der größte Guiness-Buch Rekord haltende, Traktor der Welt über den Acker. Früher wurde der Gigant für die Ernte von Baumwolle genutzt. Heute fährt er nur noch selten, weil er sehr viel Treibstoff verbraucht (Kosten im fünfstelligen Bereich) und das beschaffen von Ersatzteilen, selbst für einen vermögenden Landwirt, sehr kompliziert und aufwendig ist.

Fotos:

Vergleich der Größe von  Big Bud und einem Mensch

Im Vergleich zu einem Menschen ist Big Bud ein wahrer Riese.

Vergleich der Größe von Big Bud und einem Auto

Big Bud bei der Fahrt auf einem Weg: das kleine Auto könnte er einfach zu Brei verarbeiten.

 

Big Bud bei Feldarbeiten

Big Bud bei Feldarbeiten: der Pflug, der er zieht, ist richtig klein.

Rädergröße im Vergleich zu einem Menschen

Ein Kind kann sich mühelos in das Rad von Big Bud setzen.

Dieser Traktor hat es in sich. Ich habe noch einen Link für euch. Da seht ihr Big Bud in einem Beitrag von KCCI 8, einem Fernsehsender aus Des Moines (Iowa, USA):

von Christoph

 

 

 

Witze zum Mitlachen 5

Wie wurde das Jodeln erfunden?

Zwei Japaner auf einer Bergtour. 
 
Da  fällt ihnen  das Radio in eine Schlucht. Sagt der ein Japaner:“Hoidiladio odel Holdudiladio?“

—————————————————————————————————————————————-

Frühere Zeiten:

Priester: „Ich erkläre Sie hiermit zu Mann und Frau. Sie dürfen sich jetzt küssen.

Moderne Zeiten:
Priester: „Ich erkläre Sie hiermit zu Mann und Frau. Sie dürfen jetzt Ihren Facebook-Status aktualisieren.“

——————————————————————————————————————————————-

Sagt eine Frau ihrem Mann: „Wie warm haben wir es denn hier drinnen? Mir ist kalt. „Darauf der
Mann: „20°C.“„Und draußen?“„5°C.“

„Ach Schatz, sei so gut und lass die 5 °C von draußen auch noch rein.“

 

von Christoph

 

 

 

 

Witze zum Mitlachen 4

Der Patient  erwacht aus der Narkose und sagt erstaunt: „Herr Doktor, Ihr Bart ist aber gewachsen, hat die Operation denn so lange gedauert?“

„Erstens heiße ich Petrus, und zweitens habe ich schon immer einen Bart gehabt!“

cartoon-karikatur-der-arzt-im-weissen-kittel-mit-stethoskop-und-grosse-spritze-h91y6a

——————————————————————————————————————————————-

Die Krankenschwester fragt: „Wer wird denn da operiert?“

„Ein Mann, der vor einer Stunde einen Fußball verschluckt hat.“ entgegnet der Arzt.

„Und wer ist das, der dort auf der Bank wartet?“

„Das ist der Besitzer des Balles. Er wartet auf den Ball, um weiterspielen zu können.“

——————————————————————————————————————————————-

Ein Pfarrer kauft ein Pferd und der Verkäufer sagt:,, Wenn sie  Gott sei Dank sagen, galoppiert es los und wenn sie Ammen sagen, hält es an.“ Der Pfarrer kauft das Pferd und reitet los. Das Pferd galoppierte auf eine Schlucht zu. Der Pfarrer hatte aber das das Wort, womit das Pferd anhält, vergessen und so betet er das Vater Unser und als er Ammen sagt, hält es wenige Zentimeter vor der Schlucht an. Da sagt er froh:,, Gott sei Dank.“

karikatur-pfarrer-banner-eps-vektor_csp23456382

——————————————————————————————————————————————-

Und am 8. Tag schuf Gott eine Stelle, in der Mitte des Rückens, an die man kaum hinkommt, und er ließ sie jucken. Und er sah, dass es ihn amüsiert.

gott

Von Christoph Zeiner

Witze zum Mitlachen 2

 

„Überstanden!“

Der soeben Operierte liegt wieder in seinem Zimmer und atmet auf. „Sagen Sie das nicht zu früh“, meint sein Bettnachbar, „mich mussten sie ein zweites Mal aufschneiden, weil der Professor eine Pinzette  in meinem Bauch vergessen hatte.“ Da steckt die Oberschwester ihren Kopf zur Tür herein und fragt: „Hat jemand die Brille vom Herrn Professor gesehen?

Arzt zu Patient: „Warum rennen Sie aus dem OP-Saal hinaus?“

Patient: „Die Schwester hat gesagt: Regen Sie sich nicht so auf, das ist nur eine einfache Blinddarmoperation. Sie werden es schon schaffen!“

Arzt: „Und was ist daran schlimm?“

Patient: „Sie hat es nicht zu mir gesagt, sondern zu dem Chirurgen …“

————————————————————————————————————————–

Neulich bei McDonald’s.

Ein Mann geht zu einer Kassiererin und fragt: „Wie viel kostet ein Hamburger?“

Darauf die Kassiererin: „Ein Euro!“

Mann: „Und eine Tüte Pommes?“

Kassiererin: „Ein Euro!“

Mann: „Und Sachsen?“

Kassiererin: „Ein Euro!“

Mann: „Und ganz Deutschland?“

Kassiererin: „Ein Euro!“

Mann: „Und die ganze Welt?“

Kassiererin: „Ein Euro!“

Mann: „Mist, ich hab nur 99 Cent!“

——————————————————————————————————————————————-

Drei Patienten einer Irrenanstalt werden vom Psychiater untersucht. Psychiater zu Patient 1: „Wieviel ist 2×2?“

Patient 1: „500!“

Psychiater zu Patient 2: „Wieviel ist 2×2?“

Patient 2: „Freitag!“

Psychiater zu Patient 3: „Wieviel ist 2×2?“

Patient 3: „Vier.“

Psychiater: „Sehr gut. Können Sie mir auch erklären, wie Sie auf dieses Ergebnis gekommen sind?“

Patient 3: „Nichts einfacher als das. Ich habe 500 durch Freitag geteilt …“

von Christoph

Kerzen sind Energieverschwender

Das Erzeugen von Licht ist eines der wichtigsten Einsatzfelder der Elektrizität. Denn das elektrische Licht verlängert mühelos den Tag  und fördert so die Produktivität. Heute macht Licht ungefähr vier Prozent unseres Energieverbrauchs aus. Zu viel ? Wenn man zum Vergleich auf die gute alte Kerze zurückblickt, sicher nicht. Ihr Licht ist zwar heimelig, aber das Verhältnis von aufgewendeter Energie zur erzielten Helligkeit ist ziemlich mau. Die Flamme am Docht wandelt 50 Watt Energie in eine Lichtstärke von 1 Candela um. Zum Vergleich: Selbst eine 5-Watt-Fahrradlampe ohne Reflektor bietet 2,5 Candela, mit Reflektor sogar 250 Candela. Die meiste Energie  gibt die Kerze in Form von Wärme ab. Auch Glühbirnen kämpfen – wenn auch in geringerem Maße – mit dem gleichen Problem und sind daher  vom Aussterben bedroht. Das aktuell effizienteste Leuchtmittel ist die LED. Bei gleicher Lichtleistung bracht eine LED bis zu 90% weniger Energie als eine Glühbirne. Die höheren Anschaffungskosten macht die LED durch eine ungefähr zehnfache Lebensdauer wieder wett. Nachteil der LED: Ist das Leuchtmittel kaputt, muss manchmal die ganze Lampe entsorgt werden, weil ein Wechsel der Lichtquelle nicht möglich ist. Immerhin da war ein Kandelaber effizienter.

Hier ist die Geschichte der LED:

LED =  ist eine so genannte Leuchtdiode Kurzbezeichnung LED die 1962  in Form einer roten Lumineszenzdiode (Typ GaAsP) auf den Markt kam, 1971 in Grün, Orange, Gelb mit verbesserter Effizienz und Leistung, 80er bis frühe 90er wurde es durch ein Verbesserung möglich verschiedene Nuancen von Grün bis zu Ultraviolett zu erzeugen, 1993 entwickelte man in Japan die erste hell strahlende, kommerziell erfolgreiche blaue LED und eine grüne Indium- Galliumnitrit-Leuchtdiode) heraus und später auch eine weiße LED, 1995 wurde ein LED vorgestellt die weißes Licht aus Lumineszenzkonversion, 2006 erreichte ein LED erstmals 100 Lumen pro Watt

Als ich gelesen habe, dass die Geschichte der LED bis 1962 zurückreicht, fand ich das sehr interessant und wollte  unbedingt einen Artikel darüber schreiben.  Vorher dachte ich, sie wäre so um 1995 erfunden worden.

LED5 Bild des Aufbaus einer LED

LED    Bild von verschiedenen LED Farben

 

von Christoph

Overwatch

Soldaten, Wissenschaftler, Abenteurer, Ausenseiter

Overwatch ist ein Multplayer-Shooter von Blizzard Entertainment. Das ist der Macher von World of Warcraft, Hero of the Storm…. Overwatch erschien am 24. Mai 2016, obwohl geplant war das es schon 2015 auf den Markt kommt, dass Spiel gibt es für Windows , X-Box und PlayStaition.
Obwohl Overwatch ohne Blut und (nur) animiert ist, kann man es nur ab 16 kaufen.

Hier ist ein Trailer und der Link zur Website: https://playoverwatch.com/de-de/

Die verschiedenen Helden haben bestimmte Kräfte und werden dadurch in verschieden Kategorien eingeteilt Offensiv (Angriff), Defensiv (Verteidigung), Tanks, Supporter (Unterstüzung).

Alle Helden, außer ihren so schon coolen Fähigkeiten, haben noch ein Ultimative Kraft, die sich im Spielablauf auflädt. Diese Kräfte passen zu den Kategorien.

https://vignette.wikia.nocookie.net/vsbattles/images/9/96/Overwatch-heroes-background-blizzard-1080x623.png/revision/latest/scale-to-width-down/640?cb=20160606162700

Offensiv:

Doomfist, Genji, Mcree, Phara, Reaper, Solder76, Sombra und Tracer

Dfensiv:

Bastion, Hanzo, Junkrat, Mei, Torbjörn und Widowmaker

Tanks:

D.VA, Orisa, Reinhardt, Roadhog, Winston, Zarya

Supporter:

Ana, Brigitte, Lucio, Mercy, Moira, Symetra, Zenyatta

 

Jedes Jahr kommen ungefähr 3 neue Helden dazu, die letzten drei sind Doomfist, Moira und Brigitte

Jeder hat ein eigenes Lore (Geschichte), ganz egal ob er zu der illegalen Organisation von Overwatch Blackwatch gehört oder zu den Gegner von Talon.

Es gibt auch Familien in Overwatch z.B.

…ist Ana die Mutter von Phara

…Torbjörn der Vatter und Reinhardt der Patenonkel von Brigitte

…Genji der Bruder von Hanzo

oder dicke Freunde wie Junkrat und Roadhog

Events:

jedes Jahr gibt es in Overwatch Events. Hier kann man neue Skins, Emotes, Siegesposen, Highlightintros und Sprays freischalten.

https://i.ytimg.com/vi/Yh-6nh5efhQ/maxresdefault.jpg

Zz. läuf das Event Archiv (hies letztes Jahr Uprising)

von Colin Hübner

DIY Eis am Stiel

DIY – do it yourself – Eis am Stiel

http://www.veganblatt.com/i/eis-am-stiel.jpg

Bei groß und klein ist Eis am Stiel immer ein Hit. Wer noch keine Eisformen besitzt, kann auch ganz einfach kleine Joghurtbecher verwenden und als Stiel einen kleinen Löffel hineinstecken. All unsere Frozen Breakfast Shakes eignen sich natürlich auch als Eis-Mischung. Dafür braucht man dann keine gefrorenen Fruchtstücke, sondern einfach das, was der Obstkorb oder der Markt frisch zu bieten hat. Für die bunte Fruchteisvariante kommt hier das Rezept:

Eis am Stiel

Zubereitungszeit
10 Minuten
Total
10 Minuten

Zutaten für 6 Eisformen

  • 2 süße Aprikosen, 1 Pfirsich oder 1 Nektarine
  • 2 Kiwis
  • einige Blaubeeren
  • 2 Stücke Wassermelone (kann durch Fruchtsaft ersetzt werden)
  • wer eine Zutat nicht mag kann sie auch ersetzen, man kann auch noch mehr Zutaten hinzufügen

Zubereitung

Die Wassermelone grob in Würfel schneiden und dabei von den Kernen befreien, mixen. Das restliche Obst waschen. Aprikosen in kleine Würfel schneiden, Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Nun zuerst ein paar Aprikosenwürfel, eine Scheibe Kiwi darauf und ein paar Blaubeeren dazu in die Eisformen geben, mit dem Wassermelonenpüree auffüllen, Stiele reinstecken und für min. 4 Stunden einfrieren. Um das Eis aus den Formen zu kriegen, kurz unters heiße Wasser halten. Sehr lecker!

von Clara

DIY Papierblumen

Das Material für Papierblumen:

Papierblumen Selbermachen Schritte

  1. Kneift mit der Zange ein Stück Draht in der beliebigen Größe ab und biegt ihn gerade.
  2. Schneidet dann tropfenförmige Blütenblätter aus dem Seidenpapier zurecht. Für eine Rose benötigt man mindestens 5 kleine Blätter (ca. 4 cm lang) und 7 Große (ca. 7cm lang). Je nach Wunsch kann man nachher noch so viele große Blätter hinzufügen, bis man mit der Fülle zufrieden ist.
  3. Knickt das erste Blütenblatt leicht vertikal in der Mitte und legt es um das obere Ende des Drahts.
  4. Wickelt dann ein kleines Stück Tape um den unteren Teil der Blüte an den Draht fest.
  5. Legt ein weiteres Blütenblatt etwas versetzt über das Erste an den Draht und klebt auch dieses wieder mit ein wenig Tape rundherum fest.
  6. Klebt nacheinander alle Blütenblätter rundherum und übereinander fest.
  7. Dann wird die Blüte zurechtgezupft. Faltet ganz vorsichtig einzelne Blütenblätter leicht nach außen, damit die Blüte so aussieht, als wäre sie aufgegangen.
  8. Wenn die Blüte fertig ist, beklebt ihr auch den Draht mit dem Klebeband.

Je mehr man mit der Form und Größe der Blütenblätter oder mit dem Material variiert, desto unterschiedlicher werden die Blumenkreationen. Seidenpapier ist wunderschön transparent. Kaffeefilter sind dagegen viel stabiler und aus Servietten kann man ganz zarte Blüten herstellen. Auch die Fülle und Länge der Blütenform bestimmen das Endergebnis sehr.

Je nach Blütenform, Papiersorte oder Farbkombination kann man immer wieder ganz neue Blumen kreieren. Hat man den Dreh einmal raus, ist es überhaupt nicht schwer neue Formen auszutesten.

von Clara

Wir sind wieder da !

Hallo liebe Leser!

Willkommen in unserer  Zeitung „Buschfunk“. Wir sind wieder da, mit viel neuem Informationen und auch neuen Gesichtern wie z.B. Benjamin, Madlen, Thea, Lisa, Annabell, Marian und als Leiter Herr Lehnert. Aber einige alte Bekannte sind noch dabei: Angelo und Christian.

Dies war aber schon unser kleiner Willkommens-Artikel, also bleibt dran und schaut regelmäßig mal rein in die Zeitung „Buschfunk“.