Hervorgehobener Artikel

Azteken- Vergessene Hochkultur ?

Jeder kennt garantiert eine der frühen Hochkulturen, die irgendwann und irgendwo auf der Welt entstanden sind und dann wieder untergingen. Da habe ich mir eine, nämlich die Azteken herausgesucht, von der ich euch ein bisschen erzählen will.

Die Azteken lebten im 14. und 15. Jahrhundert, im heutigen Mexiko. 1519 bis 1521 eroberte der Spanier Hernán Cortés das Reich der Azteken. Viele der Azteken starben, ihre Kultur wurde weitgehend zerstört. 1535 wurde auf dem Gebiet Mexikos das Vizekönigreich Neuspanien ausgerufen.

Das Gebiet der Azteken und die Eroberungen nach Herrscher und Zeit sortiert
Die Route des Feldzügen von Hernán Cortés gegen die Azteken
Das Gebiet der Hauptstadt Tenochtitlan am Lago de Texcoco (übrigens heute fast ausgetrocknet wegen Entwässerungskanäle, die in der Kolonialzeit angelegt wurden).

Wie lebten die Azteken?

Die Azteken ernährten sich hauptsächlich von Mais, Kürbis und Bohnen. Sie bauten die Nahrungsmittel nicht auf herkömmlichen Feldern, sondern auf Chinampas. Das sind schwimmende Gärten. Die Bauern schöpften Schlamm vom Seeboden auf und befestigten das „Floß“ mit seitlichen Ruten aus Zweigen. Auf dem neu entstandenen „Land“ bauten sie ihre Lebensmittel an. Es gab auch Handwerker. Am angesehensten waren die Goldschmiede und die, die prächtigen Kopfschmuck aus Federn herstellten. Bezahlt wurde mit Kakaobohnen. Städte und Völker, die die Azteken unterworfen hatten, mussten ihnen Tributzahlungen leisten. Das waren Lebensmittel, Felle, Vogelfedern, Baumwolldecken, Kakao oder auch Arbeitskräfte. Bei Eroberungen wurden auch viele Gefangene gemacht, diese mussten dann als Sklaven dienen. Hauptziel eines Kriegers war es möglichst viele Gefangene zu machen, dafür erhielt er dann Belohnungen.

Woraus bestand ihre Gesellschaft?

Die Frau war in dieser patriarchalischen Gesellschaft strengen Normen unterworfen. Als Kind hatte sie den Eltern zu gehorchen und als Frau den Mann. Sie wirkte im Haus, selten als Hebamme oder als Priesterin, wenn sie aus einer adligen Familie stammte. Der Aufbau der Gesellschaft ist ähnlich, dem des europäischen Mittelalter. Die unterste Stufe stellte das einfache Volk (Bauern, Handwerker,..) dar. Darüber stand der erbliche Adeligen (pipiltin). Jeder aus dem Volk konnte durch Dienst in der Armee zum Adeligen aufsteigen. Der Adel mit Besitz stellte die obersten Beamten der aztekischen Reichsverwaltung und aus seinen Reihen setzte sich der Rat zusammen, der den Herrscher beriet und seinen Nachfolger aus der regierenden Dynastie wählte. Adel ohne Besitz wurde Priester, Gelehrter oder Kunsthandwerker wenn er sich nicht für das Militär eignete. Über den Adeligen standen die „pochteca“, eine erbliche Kaufmannsgilde, die außerhalb des Landes Handel mit Luxusgütern trieben durften. An der Spitze des Staates stand das königliche Haus, mit dem „Sprecher“ (tlatoani) gleichbedeutend mit einem König. 1519 war das Montezuma. Neben dem Herrscher gab es eine weiter wichtige Person, die „weibliche Schlange“ (chiuacoatl), ihm oblagen die Gerichtbarkeit und die inneren Angelegenheitender aztekischen Hauptstadt.

Bildung ?!

Obwohl manches an den Azteken primitiv aussieht, alle Kinder besuchten die Schule. Mit 12 Jahren kamen alle Mädchen und Jungen in die Schule, cuicalli, dem „Haus des Gesanges“. Hier wurde die Kinder mit den Göttern und Zeremonien vertraut gemacht. Außerdem wurde Tanz und Gesang gelehrt. Sie blieben dort bis sie 15 waren. Für die Mädchen hörte die Schule auf, es sei denn, sie wollten Priesterin werden. Die Söhne der Adligen gingen danach in den calmecac, wo sie auf ihre privilegierte Rolle vorbereitet wurden. Neben der militärischen Ausbildung, wurde Rhetorik, Gesang, Religion und Fertigkeiten in der Verwaltung und Politik vermittelt. Der Rest ging in das telpochcalli, das „Haus der jungen Männer“, wo die militärische Ausbildung im Vordergrund stand.

Schrift und Zahlen

Azteken kannt keine Schrift, sondern benutzen „Bilderbücher“ (Codices Einzahl: Codex). Die „Bilder“ besitzen eine naturalistische Bildtechnik. In den Faltbüchern wurden religiöse Gesänge, Zeremonialtexte, Chroniken und Erzählungen, Sitten und Gebräuche, und vor allem die Geschichte der Indianer Mesoamerikas dargestellt. Die meisten Faltbücher wurden von den Spaniern zerstört. Ganze vierzehn Codices aus ganz Mexiko (aus der Zeit vor der Eroberung) sind erhalten geblieben. Die meisten befinden sich in europäischen Museen und Bibliotheken.

Die Azteken zählten und rechneten nach dem Zwanziger-System (im Gegensatz dazu rechnen wir heute nach dem Zehner-System). Das heißt, die Zahl 20 ist die Basis. Zum Beispiel:

Darstellung der Zahl 30 Darstellung der Zahl 400
Azteken (mit
Basis
20)
1 ∙ 201 + 10 ∙ 200
= 20 + 10
= 30
1 ∙ 202 + 0 ∙ 201 + 0 ∙ 200
= 400 + 0 + 0
= 400
Wir (mit Basis
10)
3 · 101 + 0 · 100
= 30 + 0
= 30
4 · 102 + 0 ∙ 101 + 00
= 400 + 0 + 0
= 400

Kalender und Weltuntergang

Der normale aztekische Kalender richtete sich nach dem Sonnenjahr und hieß xihuitl. Er umfasste 365 Tage in 18 Monaten zu je 20 Tagen plus 5 sogenannte Unglückstage. Jeder Monat hatte 4 Wochen zu je 5 Tagen. Der letzte Tag in der Woche war öffentlicher Markttag (tianquiztli) und gleichzeitig Fest- und Ruhetag. So gab es insgesamt 288 Arbeitstage und 72 tianquiztli im Jahr. An den 5 Unglückstagen sollte man nicht arbeiten. Dies ergab insgesamt 365 Tage. Da aber das Jahr ca. 6 Stunden länger ist, ergab sich ein Überschuß an Tagen. Deshalb wurde nach jeweils 52 Jahren 12 ½ Schalttage eingeschoben. Damit wurde eine genauere Angleichung an das Sonnenjahr erreicht, als in jedem europäischen Kalender.

Es gab noch einen zweiten, heiligen Kalender mit 260 Tagen, den sogenannten tonalpohualli, der zu Weissagungen benutzt wurde. Die 260 Tage waren in 20 Wochen zu je 13 Tagen aufgeteilt. Jeder Tag war einem Gott (bzw. einer Göttin) zugeordnet. Das Schicksal der Menschen hing davon ab, ob ihrem Geburtstag gute oder schlechte Eigenschaften zugeschrieben wurde. So war beispielsweise. „Sieben Regen“ ein günstiger Tag, „Zwei Kaninchen“ dagegen ein schlechter Tag.

Bei den Azteken wurden die beiden Kalender kombiniert, so dass ein „Kalenderrad“ von 52 Jahren entstand. In Mesoamerika wurde die Zeit nicht als linear aufgefasst (so wie wir das machen), sondern als zyklisch: Am Ende einer 52jährigen Periode wird die Zeit und die Welt wiedergeboren. Dies symbolisierte dann die „Zeremonie des Neuen Feuers“. Bei dieser Zeremonie wurden in den letzten Stunden des alten Jahres alle Feuer gelöscht, die Bildnisse der Götter ins Wasser geworfen und Kinder und Frauen versteckt. Priester stiegen auf den „Hügel des Sterns“, oberhalb von Ixtapalapa und warteten bis die Plejaden den Zenit überschritten. Um diese Zeit war die Gefahr am größten, dass die Erde zerstört wird. Um dieses Unglück abzuwenden, wurde ein Mensch geopfert, dem man das Herz aus dem Leibe riß. In der Brusthöhle des Opfers entfachte man ein neues Feuer und damit auch einen neuen 52-jährigen Zyklus. Das Feuer wurde mit Fackeln zum Templo Mayor in Tenochtitlan gebracht und von dort aus in die anderen Städte der Azteken. Echt eklig oder?

Die Götter in der 3. Spalte stehen für eine Art Schutzheilige der Tage:

1 Krokodil
(cipactli)
Tonacatecuhtli, Herr der Erhaltung
2 Wind
(ehecatls)
Quetzalcoatl, die Gefiederte Schlange
3 Haus
(calli)
Tepeyollotli, das Herz des Berges
4 Eidechse
(cuetzepalin)
Hueyhuecoyotl, der Alte Kojote
5 Schlange
(coatl)
Chalchiuhtlicue, die Wassergöttin
6 Tod
(miquiztli)
Tecciztecatl, der Mondgott
7 Hirsch
(mazatl)
Tlaloc, der Regengott
8 Kaninchen
(tochtli)
Mayahuel, die Göttin des Pulque
9 Wasser
(atl)
Xiuhtecuhtli, der Feuergott
10 Hund
(itzcuintli)
Mictlantecuhtli, Herr der Unterwelt
11 Affe
(ozomatli)
Xochipilli, Prinz der Blumen
12 Gras
(malinalli)
Patecatl, Gott der Heilkunst
13 Rohr
(acatl)
Tezcatlipoca, Herr des rauchenden Spiegels
14 Jaguar
(ocelotl)
Tlazolteotl, Göttin der Liebe und des
Schmutzes
15 Adler
(cuauhtli)
Xipe Totec, der gehäutete Herr
16 Geier
(cozcaquauhtli)
Itzpapalotl, der Obsidianschmetterling
17 Bewegung
(ollin)
Xolotl
18 Reibstein
(tecpatl)
Tezcatlipoca, Herr des rauchenden Spiegels
19 Regen
(quiauitl)
Chantico, Göttin des Herdes
20 Blume
(xochitl)
Xochiquetzal, Göttin der Blumen

Kunterbuntes Götter-Bingo

Chicomecóatl
„Sieben Schlange“, Göttin des Ackerbaus
MictlantecuhtliGott der Unterwelt
Chalchiuhtlicue
Wassergöttin, Ehefrau des Regengott
Tlaloc
Chantico
Göttin des Herdes

Coatlicue

„Herrin im Schlangenrock“. Mutter des
aztekischen Stammesgottes Huitzilopochtli,
Herrscherin der Erde, der Finsternis und des
Todes, außerdem auch Fruchtbarkeitsgöttin

Coyolxauhqui
Schwester von Huitzilopochtli, Mondgöttin.
EhecatlWindgott
Huehuetecotl Der Alte Feuergott
Hueyhuecoyotl Der Alte Kojote
Huitzilopochtli Kriegsgott, einer der wichtigsten Götter in der
aztekischen Mythologie.
Mayahuel Herrin der Agaven und des Pulques
Mictlantecuhtli Gott der Unterwelt
Ometeotl Gott der Zweiheit
Patecatl Gott der Heilkunst
Quetzalcoatl„Gefiederte Schlange“, erscheint auch als Herr
der Winde, der Medizin und der Künste.
Tecciztecatl Mondgott
Tepeyollotli Herz des Berges
Tezcatlipoca
„Rauchender Spiegel“, Kriegsgott
Tlaloc
Regengott
TlazolteotlGöttin der liebe und des Schmutzes
TonacatecuhtliHerr der Erhaltung
TonatiuhSonnengott
Xipe Totec„Unser Herr, der Geschundene“ Gott des
Frühlings und der Regenzeit
XiuhtecuhtliFeuergott
Xochipilli„Blumenfürst“, Gott der Liebe des Tanzes,
Symbol des Sommers
Xochiquetzal Göttin der Blumen

Doch jede Kultur hat auch ihre Schattenseite, so wurden Zehntausende getötet und ihre Herzen den Göttern geopfert. Zum ermitteln des Schlachtopfer spielte man eine Art Fußball, bei dem mit dem Bein der Ball in der Luft gehalten werden musste. Das Ziel des Spiels war ein steinerer Ring, durch den der Ball geschossen wurde. Anders als beim Fußball gab es keine Rollenverteilung, die gesamte Mannschaft ist involviert. Forscher sind sich nicht ganz einig, ob die Sieger oder die Verlierer geopfert wurden.

Nach all dem was in diesem Artikel an Wissen über die Azteken zu finden ist, kann man sehr wohl zu dem dem Schluss kommen, dass die Azteken eine Hochkultur waren!

von Chtistoph

Guns n‘ Roses

Guns`n Roses heute

Guns n‘ Roses ist eine US-amerikanische Hardrockband, die 1985 in Los Angeles gegründet wurde. Sie hat weltweit etwa 100 Millionen Alben verkauft, davon über 42 Millionen in den USA. Im April 2012 wurde die Band mit der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame geehrt.

Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre gehörte Guns n’ Roses zu den erfolgreichsten Bands der Welt. Ihr Debütalbum Appetite for Destruction verkaufte sich weltweit 35 Millionen Mal, das aus zwei gleichzeitig veröffentlichten Werken bestehende Use Your Illusion über 25 Millionen Mal.

Mitte der 1990er Jahre verließen die meisten der ursprünglichen Mitglieder die Band, wodurch Sänger Axl Rose für die folgenden zwei Jahrzehnte das einzige verbliebene Mitglied des Gründungsjahres war. Nachdem mehr als zehn Jahre lang kaum neues Material von der Band veröffentlicht worden war, erschien 2008 das Album Chinese Democracy. Im April 2016 kam es zu einer Reunion mit den einstigen Bandmitgliedern Slash und Duff McKagan.

Der Rolling Stone listete die Band auf Rang 92 der 100 größten Musiker aller Zeiten.

Die Schulfreunde Axl Rose (Gesang) und Izzy Stradlin (Rhythmusgitarre) aus Indiana zogen in den frühen 1980er Jahren nach Los Angeles und fingen an, gemeinsam Lieder zu schreiben.

Am 21. Juli 1987 erschien mit Appetite for Destruction das erste reguläre Album von Guns n’ Roses. Die Platte verkaufte sich in den ersten Monaten nur schleppend. Im Folgejahr landete die Band mit der Single Welcome to the Jungle einen Hit, obwohl diese zunächst nur im Nachtprogramm des einflussreichen Musiksenders MTV lief. Nachdem der Videoclip zu Sweet Child o’ Mine in der Heavy Rotation gespielt wurde, zog auch der Verkauf des Albums an. Im Sommer 1988 erreichten Album und Single Platz 1 der amerikanischen Billboard–Charts. Auch die Single Paradise City wurde ein Hit. Das Album Appetite for Destruction hat sich weltweit bisher 35 Millionen Mal verkauft, was es zu einem der erfolgreichsten Rockalben sowie dem erfolgreichsten Debütalbum aller Zeiten macht.

Am 17. September 1991 erschien zeitgleich das neue Werk der Band: Use Your Illusion I und Use Your Illusion II wurden als zwei unabhängige Alben veröffentlicht und stiegen auf Platz 2 beziehungsweise Platz 1 in die US-Charts ein. Die Singleauskopplungen November Rain und Don’t Cry erreichten die Top 10 in den USA. Mit You Could Be Mine, Live and Let Die, Knockin’ on Heaven’s Door und Yesterdays platzierten sich weitere vier Singles auf den ersten zehn Plätzen der britischen Charts. Dem aufwändigen Video zu November Rain wurde von MTV 1992 die Auszeichnung für Best Cinematography in a Video verliehen. Die Tournee zu Use Your Illusion wurde bis zum Sommer 1993 fortgesetzt und war überaus erfolgreich. In 28 Monaten hatten Guns n’ Roses insgesamt 192 Konzerte gegeben.

Im November 1993 wurde mit „The Spaghetti Incident?“ das nächste Album veröffentlicht. Guns n’ Roses veröffentlichten danach 15 Jahre lang kein weiteres Studioalbum mehr. Innerhalb der Band kam es zum Streit. Am 12. Mai 2006 gab die Band ihr Comeback-Konzert in New York, bei dem der neue Leadgitarrist Bumblefoot (bürgerlich: Ronald Blumenthal) vorgestellt wurde.

Im Januar 2016 gaben Guns n‘ Roses bekannt, dass die Band am 16. und 23. April 2016 auf dem kalifornischen Coachella Valley Music and Arts Festival auftreten werde. Erstmals nach rund 23 Jahren würden Axl Rose, Slash und Duff McKagan wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Über die restliche Besetzung, insbesondere wer die Rhythmusgitarre und das Schlagzeug übernehmen solle, wurde zunächst nichts bekannt. Die 180.000 Tickets für das Coachella Festival waren nach einer Stunde ausverkauft.

Ich hoffe, es war wieder ein erfolgreicher Titel, auch wenn es ein sehr langer war.

Guns`n Roses 80er

Euer Jonas

Witze

Fritzchen geht mit seiner Oma spazieren und da liegt ein 20 € Schein auf dem Boden. Da sagt die Oma zu Fritzchen: „Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!“

Zwei Straßen weiter sieht Fritzchen 50 € auf dem Boden liegen und die Oma sagt wieder: „Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!“

Sie gehen wieder weiter! Dann liegt eine Bananenschale auf dem Boden und die Oma rutscht aus und sagt zu Fritzchen: „Hilf mir mal hoch!“

Doch Fritzchen antwortet nur: „Aber Oma du hast gesagt was auf den Boden liegt, darf man nicht aufheben.“

von Liliane

Hallo

                             Hallo, ich heiße Katharina,

ich bin neu am Goethe-Gymnasium Bischofswerda und lerne in der Klasse 5/1. Ich habe einen Bruder (8 Jahre) und eine Schwester (2 Jahre). Haustiere habe ich auch nämlich einen Hund, eine Katze und zwei Kaninchen. Meine Hobbys sind Radfahren, Reiten und mit meinem Hund spazieren gehen. Meine ersten Wochen am Goethe Gymnasium gefallen mir sehr gut und auch das Essen schmeckt mir hier viel besser, als in meiner alten Schule.

von Katharina

Gotthard-Basistunnel

Der längste Bahntunnel der Welt

Wichtige Eckdaten

Streckenlänge57,1 km
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Fahrtgeschwindigkeit Güterzüge: 100–160 km/h
Personenzüge: 200 km/h
Züge/Tag (maximal) 200–260 Güterzüge
65 Personenzüge
Transportleistung
(Güterzüge):
40 Mio. Tonnen/Jahr
Bewegte Gesteinsmasse28,2 Mio. Tonnen
Baukosten12 Mrd. Schweizer Franken
= 11,2 Mrd. Euro
Baubeginn
4. November 1999
Offizielle Eröffnung
1. Juni 2016
Betribsaufnahme Güterzüge 5. September 2016
Betriebsaufnahme Personenzüg 11. Dezember 2016

Geschichte

Um die Entstehung des Tunnels nachvollziehen zu können, müssen wir uns zuerst mit der Gotthardbahn beschäftigen, den sie war der Vorläufer des Tunnels. Die Gotthardbahn wurde 1882 eröffnet, als Teil der Bahnstrecke Immensee-Chiasso (206 km), sie führte auf maximal 1154 m. Zwischen 1916 bis 1920 wurde die Strecke elektrifiziert. Mit dem aufkommenden Güterverkehr stieß die Bahnstrecke jedoch an ihre Grenzen, 1947 entstand der erste Plan der einen Basistunnel unter dem Gotthardmassiv vorsah. Ende der 1980er-Jahre war das Projekt Gotthard-Basistunnel eines von fünf diskutierten Eisenbahntunnelprojekten im Bereich der Schweizer Alpen. Nach einigen Abänderungen sprach sich die SBB (Schweizerische Bundesbahn) im Dezember 1988 für den Tunnel aus. Nach mehreren Abstimmungen nahm die Regierung und das Parlament das Projekt 1992 an. Ab dem 4. Februar 1999 wurde im Hauptstollen gesprengt, damals wurde mit einer Eröffnung um 2010-2012 gerechnet. Da der Basistunnel, aus zwei parallelen Röhren besteht, wurde mit vier Tunnelbohrern gearbeitet. So wurde an insgesamt 4 Röhren gleichzeitig gearbeitet, die Röhren wurden nacheinander verbunden, die beiden Oströhren am 15. Okt. 2010 und die Weströhren am 23. März 2011. Danach wurde zur Stabilisierung eine 30 cm dicke Betonschicht auf die Tunnelwände verteilt, anschließend installierte man die Schienen, die Brandschutztore, eine Beleuchtung für die Nothaltestellen, verlegte die Oberleitung und die Steuerungskabel für sich im Tunnel befindende Weichen und Signale. Ab 2013 wurde der Tunnel auf Herz und Nieren geprüft. Die Eröffnung wurde 2011 auf den Dezember 2016 angepeilt. Am 1. Juni 2016 wurde die offizielle Eröffnung begangen. Vor der Inbetriebnahme musste jedoch noch bis zum 5. November gewartet werden.

Der Verlauf des Gotthard-Basistunnel im Vergleich zur alten Gotthardbahn

Betrieb

In den ersten acht Betriebsmonaten wurden 2,3 Millionen Reisende befördert. Die Zahl der Fahrgäste war dabei um 30 Prozent, auf 10.400 Reisende pro Tag, gestiegen. Die Zahl der Transit-Güterzüge nahm im gleichen Zeitraum um 6 Prozent zu. Insgesamt fuhren rund 17.000 Güterzüge durch den Tunnel, mit einem Gewicht von durchschnittlich 1080 t und einer Länge von 434 m. Mit 80 Güterzügen pro Tag ist die Kapazität des Tunnels von ca. 170 täglichen Güterzügen etwa zur Hälfte ausgeschöpft. Züge mit feinem Schüttgut dürfen aufgrund von Staubentwicklung den Tunnel seit 9. Juni 2017 nicht mehr befahren. Sie müssen ienen umweg über die alte Gotthardbahn nehmenIm ersten Betriebjahr, das am 9. Dezember 2017 endete, fuhren insgesamt 24.757 Güter- und 18.395 Personenzüge durch den Tunnel. In der Spitze wurden 165 Fahrten pro Tag gezählt. Im Personenverkehr wurden durchschnittlich 11’000 Reisende pro Tag befördert. Im Güterverkehr wurden bis zu 116 Züge pro Tag gezählt, von fünf verschiedenen Eisenbahnverkehrsunternehmen (grösstenteils SBB Cargo). 0,1 Prozent der geplanten Züge mussten über die Bergstrecke umgeleitet werden. Nach 18 Monaten waren insgesamt knapp 39.922 Güter- und rund 28.689 Personenzüge durch den Tunnel gezählt. An einem durchschnittlichen Werktag werden 170 Züge gezählt, davon 120 Güterzüge (Stand: 2018). Als relativ störanfällig haben sich die hydraulisch angetriebenen Weichen und ETCS erwiesen. Am 5. März 2019 wurde der 100.000. Zug durch den Tunnel gezählt. Mit wenigen Ausnahmen hätten alle Züge regulär durch den Tunnel fahren können; in einigen Fällen waren Umleitungen, in Einzelfällen Abschleppungen notwendig. Werktäglich wurden zu dieser Zeit zwischen 130 und 160 Züge pro Tag gezählt, davon rund zwei Drittel Güterzüge und rund ein Drittel Personenzüge.Dem Gotthard-Basistunnel-Projekt wurde der European Railway Award 2018 zugesprochen. Das Angebot, im Rahmen einer rund zweistündigen Führung den Tunnel (einschliesslich eines Fensters zum Fahrtunnel) zu besichtigen, nutzten 2017 rund 5000 Besucher.

Steven Tyler

Steven Tyler ist der Leadsänger der Band Aerosmith und der Vater der Schauspielerin Liv Tyler.

Tylers Herkunft ist väterlicherseits italienisch und deutsch, mütterlicherseits teilweise polnisch und englisch. Sein Großvater stammte aus der Ukraine.

Aus einer Affäre mit Bebe Buell ging die Tochter Liv Tyler hevor, die heute als Schauspielerin tätig ist. Die Drogenprobleme Tylers veranlassten Buell zum Schutz der Tochter anfangs zu behaupten, dass der Musiker Todd Rundgren der Vater sei. Im Alter von acht Jahren erfuhr Liv Tyler auf einem Aerosmith-Konzert, wer ihr wirklicher Vater ist.

Als Teenager begann Tyler, Schlagzeug und Mundharmonika zu spielen. Bevor er Anfang der 1970er Jahre zusammen mit Joe Perry Aerosmith gründete, war er Schlagzeuger in fünf verschiedenen Bands. Steven Tyler und Joe Perry wurden aufgrund ihres exzessiven Drogenkonsums bald auch „Toxic Twins“ betitelt. Er ist weiterhin für sein breites Grinsen und dafür, dass er während seiner Auftritte Halstücher an seinen Mikrofonständer hängt, bekannt. In der Anfangszeit von Aerosmith hatte er auch eine Flasche Jack Daniel’s mit auf der Bühne – eine Angewohnheit, die er aber mittlerweile aufgegeben hat.

2003 sang er zusammen mit AC/DC einen ihrer Songs (You Shook Me All Night Long) in der Rock and Roll Hall of Fame. Nach langer Pause war er mit der Band Aerosmith 2007 wieder auf Tour.Aufgrund seiner Bekanntheit konnte man Steven Tyler bald auch in kleineren Rollen in diversen Kinofilmen sehen. Meist spielt er dabei sich selbst, wie beispielsweise in Wayne’s World 2 oder in Be Cool mit John Travolta. Im Jahr 1981 hatte Tyler einen Motorrad-Unfall, bei dem er sich einen offenen Fersenbruch zuzog. 2006 gab er bekannt, nach einem dreijährigen Krankheitsverlauf von Hepatitis C geheilt worden zu sein. Die durch infiziertes Blut übertragene Leberentzündung musste durch eine Interferontherapie geheilt werden. Nun wolle er das Bewusstsein für Hepatitis in der Öffentlichkeit stärken.

2003 erhielt er vom Berklee College of Music in Boston einen Abschluss ehrenhalber, dem 2005 die Ehrendoktorwürde der University of Massachusettes Boston folgte. Im Rolling Stone wurde Tyler 2008 auf Rang 99 der 100 besten Sänger aller Zeiten gelistet.

Ich hoffe, es war wieder ein erfolgreicher Titel.

Bis zum nächsten Mal, Jonas Voigt.

Die 10 bestverdienenden Sängerinnen

Jeder hat bestimmt einen Lieblingssänger/in. Von mir c.z. zusammengestellt.

Los geht`s:

10.    Shakira

9.      Celine Dion

8.      Lady Gaga

7.        Jennifer Lopez

6.       Ariana Grande

5.      Pink

4.      Katy Perry

3.      Rihanna

2.      Beyon

1.Taylor Swift

von Cecilia

Aerosmith


Aerosmith 70 er

Aerosmith ist eine US-amerikanische Rockband, die im Jahr 1970 gegründet wurde. Weltweit hat die Band bislang über 150 Millionen Tonträger verkauft und gehört damit zu den langfristig erfolgreichsten Bands der USA.

Aerosmith ging aus den beiden Bands Chain Reaction (Steven Tyler) und Jam Band (Joe Perry und Tom Hamilton) hervor. Kurze Zeit nach Gründung in Sunapee (New Hampshire) stießen Brad Whitford und Joey Kramer zur Band, der Tyler am Schlagzeug ablöste. Der Bandname stammt von Kramer und hat laut seiner Aussage nicht mit Arrowsmith, einem Roman von Sinclair Lewis zu tun.

Ihr erstes Album Aerosmith, auf dem die erste Single, Dream On, enthalten war, erschien 1973 und erreichte Platz 166 der Billboard-Charts. Ein größerer Erfolg kam aber erst mit ihrer dritten LP Toys in the Attic im Jahr 1975, die Songs wie Sweet Emotion, Big Ten Inch Record und Walk This Way beinhaltet.

Als Ende der 1970er Jahre die Streitigkeiten zunahmen, verließen Joe Perry und Tom Hamilton Aerosmith und starteten ihre eigenen Projekte. Ersetzt wurden sie durch Jimmy Crespo und Rick Dufay. Dann schien die große Zeit von Aerosmith vorüber. Erst als Perry und Hamilton 1984 zur Band zurückkehrten und sich Steven Tyler in eine Drogenklinik einweisen ließ, fanden sie den Weg zurück in die Erfolgsspur.

Mit I Don’t Want To Miss a Thing, dem Soundtrack zum Film Armageddon-das jüngste Gericht, gelang ihnen 1998 als einzige Band aus dem Album der Einstieg in die US-Billboars-Charts auf Platz eins. 2001 wurden sie in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Am 6. November 2009 vermeldete die Zeitung Las Vegas Sun auf ihrer Website, dass Steven Tyler nach Auskunft des Gitarristen Joe Perry Aerosmith verlassen habe. Einen Tag später gab Steven Tyler bei einem spontanen Auftritt seines Bandkollegen Joe Perry in New York bekannt, dass er Aerosmith nicht verlassen werde.

2 weitere bekannte Lieder der Band sind Cryin‘ und Crazy vom Album Get a Grip von 1993.

LOS ANGELES, CALIFORNIA – JANUARY 24: (L-R) Honorees Joe Perry, Steven Tyler, Joey Kramer, Brad Whitford, and Tom Hamilton of music group Aerosmith, recipients of the Person of the Year award, attends MusiCares Person of the Year honoring Aerosmith at West Hall at Los Angeles Convention Center on January 24, 2020 in Los Angeles, California. (Photo by Kevin Mazur/Getty Images for The Recording Academy)

Ich hoffe, mein Artikel hat euch gefallen.

Jonas Voigt

Die 25 erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten

In meinem letzten Beitrag habe ich euch die 10 besten Frontmänner des Rock vorgestellt. Heute stelle ich euch die 25 erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten vor.

Platz 25: The Jimi Hendrix Experience

 Ihre größten Hits sind:

-Hey Joe

-Purple Haze

-The Wind Cries Mary

-Burning on the Midnight Lamp

-All Along the Watchtower

Platz 24:  Beach Boys

Ihre größten Hits sind:

-Cabinessence

-Fun Fun Fun

-Do It Again

-I Get Around

-She Knows Me Too Well

Platz 23:  Red Hot Chili Peppers

Chad Smith, Anthony Kiedis, Flea and John Frusciante of The Red Hot Chili Peppers after signing items for auction in MTV, VH1 & CMT’s ReAct Now: Music & Relief greenroom. For more information about ReAct Now: Music & Relief, please go to mtv.com, vh1.com or cmt.com. (Photo by J. Merritt/FilmMagic)

Ihre größten Hits sind:

-Under the Bridge

-Soul to Squeeze

-Californication

-Sir Psycho Sexy

-Suck My Kiss

Platz 22:  Pearl Jam

Ihre größten Hits sind:

-Black

-Even Flow

-Alive

-Jeremy

-Better Man

Platz 21: The Doors

Ihre größten Hits sind:

-Riders On The Storm

-Break On Through

-Light My Fire

-People Are Strange

-Love Her Madly

Platz 20: Radiohead

Ihre größten Hits sind:

-Creep

-Reckoner

-There There

-Let Down

-Idioteque

Platz 19: Def Leppard

Ihre größten Hits sind:

-Photograph

-Animal

-Rock of Ages

-Hysteria

-Pour Some Sugar on Me

Platz 18: Santana

Ihre größten Hits sind:

-The Game of Love

-Samba Pa Ti

-Jingo

-Smooth

-Oye Coma Va

Platz 17: Guns N‘ Roses

Ihre größten Hits sind:

-Paradise City

-November Rain

-Sweet Child o‘ Mine

-Welcome to the Jungle

-Yesterdays

Platz 16: Bon Jovi

Ihre größten Hits sind:

-It’s My Life

-Keep The Faith

-Livin‘ On A Prayer

-You Give Love A Bad Name

-Wanted Dead Or Alive

Platz 15: Journey

Ihre größten Hits sind:

-Open Arms

-Who‘ Crying Now

-Separate Ways (Worlds Apart)

-Only The Young

-Don’t Stop Believin‘

Platz 14: U2

Ihre größten Hits sind:

-One

-With Or Without You

-I Still Haven’t Found What I’m Looking For

-Beatiful Day

-Pride

-Bad

Platz 13: Van Halen

Ihre größten Hits sind:

-Jump

-Why Can’t This Be Love

-When It’s Love

– (oh) Pretty Woman

-Finish What Ya Started

Platz 12: Fleetwood Mac

Ihre größten Hits sind:

-Think About Me

-Hold Me

-Big Love

-Silver Springs

-Tusk

Platz 11: The Who

Ihre größten Hits sind:

-I Can’t Explain

-The Real Me

-Behind Blue Eyes

-My Generation

-The Kids Are Alright

Platz 10: Queen

Ihre größten Hits sind:

-Bohemian Rhapsody

-Radio Ga Ga

-Another One Bites The Dust

-We Will Rock You

-We Are The Champions

Platz 9: Metallica

Ihe größten Hits sind:

-Whiskey In The Jar

-Enter Sandman

-Nothing Else Matters

-One

-Whiplash

Platz 8: Aerosmith

Ihre größten Hits sind:

-I Don’t Wanna Miss A Thing

-Dream On

-Cryin’

-Crazy

-Walk This Way

Platz 7: Nirvana

Ihre größten Hits sind:

-Litium

-Silver

-About a Girl

-Come As You Are

-Smells Like Teen Spirit

Platz 6: Pink Floyd

Ihre größten Hits sind:

-Dogs

-Hey You

-Us & Them

-Money

-Wish You Were Here

Platz 5: AC/DC

UNITED KINGDOM – JULY 05: VH1 Photo of AC DC and Phil RUDD and Malcolm YOUNG and Cliff WILLIAMS and Brian JOHNSON and Angus YOUNG and AC/DC, Cliff Williams, Phil Rudd, Brian Johnson, Malcolm Young (with Gretsch 6131 Jet Firebird guitar), Angus Young – posed, group shot, on set of tv show (Photo by Patrick Ford/Redferns)

Ihre größten Hits sind:

-Back in Black

-Highway to Hell

-Bonfire

-High Voltage

-Let There Be Rock

Platz 4: The Rolling Stones

Ihre größten Hits sind:

-Time Is On My Side

-(I Can’t Get No) Satisfaction

-Paint It Black

-Ruby Tuesday

-Jumpin‘ Jack Flash

Platz 3: The Eagles

Ihre größten Hits sind:

-Hotel California

-Take It Easy

-Lyin‘ Eyes

-New Kid In Town

-I Can’t Tell You Why

Platz 2: Led Zeppelin

Ihre größten Hits sind:

-Whole Lotta Love

-Immigrant Song

-Black Dog

-Fool In The Rain

-D’yer Mak’er

Platz 1: The Beatles

Ihre größten Hits sind:

-I Want To Hold Your Hand

-Can’t Buy Me Love

-I Feel Fine

-Day Tripper

-We Can Work It Out

-Hey Jude

Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen.

Bis zum nächsten Artikel: Jonas.

GIFTIGER TINTENFISCH IN AUSTRALIEN

In Australien stehen am Strand Warnschilder mit der Aufschrift „DANGER- BLUE RING OCTOPUS“. Und das sollte auch so bleiben!

Er ist lebensgefährlich und sein Name ist Hapalochlaena. Er wird bis 16 cm groß. Der Krake lähmt seine Beute mit Nervengift, das von Bakterien in seinem Speichel produziert wird. Er hat bisher 3 Menschen getötet. Das Tedrotodoxin lähmt nur die willkürliche Muskulatur, die wir bewusst steuern; Darmwand und Herz arbeiten normal weiter. Opfer bleibt bei Bewusstsein und stirbt an Sauerstoffmangel. Aber bei Mund-Zu-Mund-Beatmung erholt sich der Mensch fast vollständig. In Australien, Asien und im Westpazifik  solltet ihr deshalb keinen kleinen Tintenfisch mit blauen Ringen anfassen. Denn das Muster ist ein Warnsignal!

VON ALWIN